Allgemeines zur Schule

Wir sind eine Privatschule der deutschen Minderheit in Nordschleswig auf der Grundlage des dänischen Freischul-gesetzes. Rund 20 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten durchschnittlich 160 Schülerinnen und Schüler von der Vorklasse bis zum 10. Schuljahr.

Wir bieten deutsche Unterrichtssprache und muttersprachlichen Deutschunterricht und Dänisch auf muttersprachlichem Niveau. Besonders Vorteilhaft sind unsere kleinen, überschaubaren Klassen mit durchschnittlich 15 Schülerinnen und Schülern.

Unterricht und Prüfungen

Wir ermöglichen die staatlich anerkannten dänischen Abschlussprüfungen nach der 9. und/oder 10. Klasse. Zusätzlich ist es möglich einen (optionalen) deutschen Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse bzw. qualifizierter Hauptschulabschluss oder Realexamen nach der 10. Klasse zu erhalten. Als Richtlinien gelten die Lehrpläne des DSSV.

Die Beförderung der Schüler wird nach den gesetzlichen Regelungen mit den schuleigenen Bussen ermöglicht. Darüber hinaus bieten wir eine Betreuung durch kommunale Schulärzte, Lehr- und Lernmittelfreiheit sowie ein klassenübergreifendes Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Wahlfachunterricht. In der Oberstufe wird verstärkt Wert auf projekt- und fächerorientierten Unterricht gelegt.

Zweisprachigkeit

Wir meinen, dass das Hineinwachsen in die deutsche und dänische Sprache das Verständnis füreinander und für beide Kulturen hier im Grenzland fördert. Grundsätzlich können alle Schüler, deren Eltern den Satzungen und Zielsetzungen unserer Schule zustimmen, aufgenommen werden. Alle Eltern haben auf der jährlichen Generalversammlung des Schulvereins der Deutschen Schule Tingleff die Möglichkeit, aktiv auf das Leben in der Schule Einfluss zu nehmen

Pädagogische Arbeit

Die Grundlagen zur pädagogischen Arbeit in der Deutschen Schule Tingleff orientieren sich an den Vorgaben des DSSV. Ausführliche Informationen findet ihr auf der Homepage des DSSV.